Technikgedöns & Gadgets

Anders & Komisch Wallet

Ende Juni waren wir in Berlin. Eine Stadt die ich jede Woche besuchen könnte und trotzdem würde mir dort wahrscheinlich nie langweilig werden. Kennt ihr das Dong Xuan Center in Berlin-Lichtenberg? Auf dem ehemaligen Gelände der VEB Elektrokohle befinden sich heute riesige Hallen in denen man kurz vergessen könnte, dass man sich noch in Deutschland befindet. Etwa 1500 Vietnamesen verkaufen dort allerlei Köstlichkeiten, (für uns) Kuriositäten und ganz viel Ramsch. Aber auch Massagen, Pediküre, Maniküre oder sehr günstige Haarschnitte lassen sich dort erwerben. Wer diesen kurzen Ausflug nach Asien mal erleben möchte- der Eintritt ist kostenfrei.

Die ersten Wallets

Kommen wir mal zum eigentlichen Thema: Wallets. Ähnlich wie mit Taschen und Rucksäcken, habe ich auch dafür ein kleines Faible. Ich hasse nämlich diese fetten Portemonnaies, die man idealerweise in der hinteren rechten Hosentasche trägt. Viel zu fett und viel zu hässlich. Minimalistisch muss es sein. Also habe ich mir vor ein paar Jahren mal so ein Leder-Wallet von Nodus gekauft. Da haben vier bis acht Karten und ein paar gefaltete Scheine reingepasst. Das war gleichzeitig auch mein erster Versuch auf Kleingeld zu verzichten. Also möglichst viel mit Karte zahlen und wenn Bargeld nötig war, wanderten die Münzen in die Hosentasche und zu Hause ins Sparschwein und von dort irgendwann zur Bank.

Nach einiger Zeit wurde das Nodus Wallet dann durch ein Nylon ID Wallet von der amerikanischen Firma All-ET ersetzt. Da haben ebenfalls ein paar Karten und ungefaltete Scheine drin Platz. Und trotzdem ist es super dünn weil es aus sehr dünnem und leichtem Material gefertigt ist. Damit war ich auch lange Zeit sehr glücklich. Bis wir dann durch Zufall auf dem Wochenmarkt am Hackeschen Markt auf den Stand von Anders & Komisch stießen.

A&K Mini Wallet

Anders & Komisch ist ein junges Label aus, wer hätte es gedacht, Berlin. Diese stellen ein super schickes, durchdachtes und minimalistisches Portemonnaie aus regionalem und veganem Material her, welches vor Ort in Handarbeit gefertigt wird. Wer mehr über die Produktion erfahren sollte auf der Webseite des Herstellers vorbeischauen, dort gibt es unter anderem auch ein Youtube Video darüber.
Anders als bei meinen letzten Wallets gibt es hier auch wieder ein Kleingeldfach… so traurig, dass man es immer noch braucht.

Das A&K Mini Wallet besteht aus zwei kleinen Fächern (wovon in einem das Kleingeld gelagert wird), einem großen Fach für bis zu 12 Karten sowie einem Einschub für gefaltete Geldscheine und wird mit einem Band zusammengehalten, damit die Karten nicht herausfallen können. Insgesamt wird das Wallet dadurch etwas dicker (ich komme mit acht Karten etwa auf 1,5 cm), dafür ist es aber auch nur 9 cm breit und etwas über 5 cm hoch.

Wer mag, hat sogar die Möglichkeit gegen einen kleinen Aufpreis einen Schlüsselanhänger zu kaufen. Auch dieser ist, wie das Wallet selbst, super durchdacht – denn er hat die Maße von einer normalen Kreditkarte, sodass er perfekt in das Kartenfach passt. Außerdem hat er oben eine kleine Aussparung damit die Karten ohne den Schlüsselanhänger herausgezogen werden können. Und ein Flaschenöffner ist auch noch dran! Wir waren davon so begeistert, dass wir uns den gleich dazu gekauft haben.

Farben, Preise und Verfügbarkeit

Das Leder ist in Schwarz und Braun verfügbar, der Stoff an der Seite in Schwarz, Grau und Rot. Dadurch ergeben sich sechs verschiedene Farbkombinationen. Ein Wallet kostet 32 Euro.
Wer es etwas… hässlicher anders (und komisch, höhö) mag, kann das Leder auch in goldener Farbe mit schwarzem, grünem oder pinkem Stoff bekommen. Dann kostet es 38 Euro. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Jedenfalls dürfte so für jeden etwas dabei sein.

Der Schlüsselanhänger kann separat für 8 Euro erworben werden.

Zu haben ist das Ganze im Shop auf der Webseite von A&K
Wer allerdings sowieso in Berlin wohnt oder demnächst einen Besuch dort plant, sollte unbedingt mal an dem Stand vorbeischauen. Dort kann man sich das Wallet in aller Ruhe erklären lassen und direkt mitnehmen. Die Dame, deren Namen ich leider jetzt vergessen habe, ist sehr nett und akzeptiert sogar Kartenzahlung. Die Termine findet ihr hier.

Unser Fazit nach acht Wochen

Wir haben unsere A&K Mini Wallets nun seit Anfang Juli im Einsatz. Zuerst war es für mich eine Umstellung. Beispielsweise beim Herausziehen einer bestimmten Karte. Das alte Wallet habe ich aufgeklappt und konnte so genau sehen wo die Karte ist. Beim A&K Mini liegen natürlich alle Karten übereinander. Also sollte man sich hier unbedingt ein System für die Reihenfolge der Karte überlegen, dann geht das auch schnell von der Hand.
Auch das Kleingeldfach habe ich zu schätzen gelernt. Natürlich ist es nicht geeignet um 100 Euro in 5 Cent Münzen dort unterzubringen, denn dafür ist es erstens zu klein und zweitens ist es zu mühselig dort eine bestimmte Münze herauszufischen. Es ist eher dafür gedacht mal 3–5 Euro als Kleingeld dabei zu haben, sei es für den Einkaufswagen, einen Parkschein oder eine Wasserflasche.

Der Schlüsselanhänger ist echt praktisch. Ich hatte dort den Wohnungsschlüssel dran und somit kompakt Wallet und Schlüssel zusammen. Leider führte das dazu, dass ich die anderen Schlüssel dann nie dabei hatte wenn ich sie mal gebraucht habe, sodass ich wieder auf einen normalen Schlüsselbund umgestiegen bin. Dennoch empfehle ich jedem den Anhänger mit zu kaufen. Für irgendwas kann man ihn immer gebrauchen, und sei es um den Schlüssel für das Airbnb-Apartment zu befestigen. Oder um eine Bierflasche zu öffnen und gerade mal nichts anderes da ist. 🙂

Der Schlüsselbund ist mittlerweile wieder in Benutzung, der Rest im Wallet

Für Dany war die Umstellung noch etwas größer, denn sie hat vorher noch so ein fünf Meter langes und 20 Kilo schweres Portemonnaie benutzt. Doch auch sie war direkt begeistert und kommt sehr gut mit der Größe klar und nutzt auch den Schlüsselanhänger für unseren Wohnungsschlüssel.

Die ausrangierten Portemonnaies neben den neuen A&K Wallets

Wir sind jedenfalls beide sehr glücklich mit unseren Berlin Mitbringseln. Wer auf der Suche nach einem kompakten Wallet ist – schaut mal bei Anders & Komisch vorbei, es lohnt sich!

Irgendwas mit Zügen, Technikkram und einer Affinität zu Produkten mit einem angebissenem Obststück.

Mehr Informationen? Hier entlang.

Autor

Irgendwas mit Zügen, Technikkram und einer Affinität zu Produkten mit einem angebissenem Obststück. Mehr Informationen? Hier entlang.

1 Kommentar

  1. Hey Benny,

    gerade entdeckt. 🙂 Vielen Dank für deinen Artikel und dein Feedback. Das freut uns mega. 🙂

    Viele Grüße aus dem sonnigen Berlin
    Maike von ANDERS & KOMISCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.